Zum Inhalt springen

Sie befinden sich hier:

Hybrid-Fachtag
, 10:00 – 16:00 Uhr

Was ist gerecht? Was ist machbar? Bildungschancen vor Ort erhöhen

Termin TA Hessen

Bildung gerecht gestalten: Diesem kommunalen Anspruch ist nicht erst seit der Corona-Pandemie schwer nachzukommen. Wunsch und Wirklichkeit liegen häufig weiter auseinander. Oftmals wird der Begriff der Bildungsgerechtigkeit herangezogen, wenn es um den Aufbau und die Etablierung von Bildungslandschaften und den damit verbundenen Instrumenten und Methoden des DKBM geht. Dieser Verbindung soll im nächsten (hybriden) Fachtag nachgegangen und nach über sechs Jahren Transferinitiative Kommunales Bildungsmanagement Bilanz gezogen werden. Im Zentrum der Veranstaltung steht die Frage:

Wie ist es bestellt mit der gerechten Bildung in der kommunalen Landschaft?

Neben Impulsvorträgen sind zwei Fachforen zu den Themen "Individuelle sowie regionale Armut & Bildung", ein Praxisforum zu einem "Mehr" an Bildungsgerechtigkeit durch non-formale Bildungsangebote im Ganztag sowie ein weiteres Praxisforum zur Innovationskraft von Bildungsinitiativen und ihren Projekten für den Bildungsort Kommune geplant.

Der Fachtag findet in den Design Offices Frankfurt Wiesenhüttenplatz statt. Die Impulse am Vormittag werden online übertragen. Zur Durchführung verwendet die Transferagentur Hessen das Videokonferenztool Webex. Hinweise zur Datenverarbeitung sind abrufbar unter https://www.inbas.com/datenschutzhinweise-webex.
An der Teilnahme Interessierte können sich entweder für den gesamten Tag vor Ort oder für die Online-Übertragung am Vormittag anmelden. Sollte das Pandemiegeschehen eine Durchführung vor Ort nicht zulassen, wird die Veranstaltung online stattfinden.
 

Programm:

09:30 Uhr Ankommen

10:00 Uhr Begrüßung und Einführung
Transferagentur Hessen
 

10:15 Uhr Impulse und Diskussion aus drei Perspektiven (Online-Übertragung)

Wie muss eine gerechte Bildung aussehen?
Dr. Raphaela Schlicht-Schmälzle, Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK), Frankfurt am Main

Gerechte Bildung und eine erfolgreiche Wirtschaftspolitik: Was ist machbar?
Prof. Dr. Axel Plünnecke, Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V., Köln

Kann DKBM zu einem Mehr an Bildungsgerechtigkeit beitragen?
Prof. Dr. Horst Weishaupt, DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main

12:15 Uhr Mittagspause


13:15 Uhr Fachforen

14:30 Uhr Kaffeepause


14:45 Uhr Praxisforen

  • I. Mehr als Lernen – Schule als sozialer Ort
    Michael Schmitt, Serviceagentur Ganztägig Lernen, Frankfurt am Main
  • II. Bildungsort Kommune – Initiativen als Innovationsmotoren non-formaler Bildungsangebote

15:45 Uhr Ergebnisse und Abschluss

16:00 Uhr Ende & Ausklang
 

Ort:

Design Offices Frankfurt, 60329 Frankfurt a.M., Wiesenhüttenplatz 25
Anfahrtsbeschreibung auf der Internetpräsenz des Tagungshauses
 

Die Veranstaltung richtet sich an:

  • Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Bildung, Jugend und Soziales, Integration, Fachkräftesicherung und Regionalentwicklung;
  • Entscheidungsträger*innen aus Politik und Verwaltung;
  • Vertreter*innen von Stiftungen, Wohlfahrtsverbänden und Forschungseinrichtungen, die sich mit aktuellen Entwicklungen im Bildungswesen befassen;
  • weitere Multiplikator/innen aus der kommunalen Bildungslandschaft.

Informationen & Programm (PDF 134KB)
 

Anmeldung bis 10.09.2021:

Um eine verbindliche Anmeldung bis Freitag, den 10. September 2021, wird gebeten. Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung über das Onlineportal eveeno
 

Kontakt:

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Carolin Seelmann
Telefon 069 27224-735
carolin.seelmann@remove-this.transferagentur-hessen.de

Zurück zum Seitenanfang