Zum Inhalt springen

Sie befinden sich hier:

Fachtag
, 10:00 – 15:30 Uhr

Zukunftscamp für starke Bildungskommunen von morgen

Termin TA Hessen

Seit 12 Monaten beherrscht die Corona-Pandemie nicht nur die Schlagzeilen, sondern auch den Alltag jedes Einzelnen.

(Bildungs-)Ungleichheiten treten immer offener zutage, die längerfristigen Auswirkungen auf die verschiedenen Bevölkerungsgruppen sind noch nicht absehbar. Aber auch in Krisenzeiten herrscht kein absoluter Stillstand. Im März haben in verschiedenen Bundesländern Landtags- und Kommunalwahlen stattgefunden. Politische Strukturen und Themenschwerpunkte können sich verändern oder neu gesetzt werden. Gleichzeitig blicken viele Kommunen in eine ungewisse (auch finanzielle) Zukunft. Förderprogramme laufen aus oder sind bereits ausgelaufen, die Nachhaltigkeit der aufgebauten DKBM-Strukturen zu sichern, erfordert unter den aktuellen Gegebenheiten neue Ideen und Lösungsansätze.

Diese Herausforderungen bilden den Ausgangspunkt des Fachtags, um gemeinsam mit kommunalen Akteuren aus verschiedensten kommunalen Bildungsbereichen virtuell einen Blick in Zukunft des datenbasierten kommunalen Bildungsmanagements zu werfen. Im „Zukunftscamp für starke Bildungskommunen von morgen“ soll der Handlungsdruck auf Bildung und Verwaltung aufgegriffen und mit Fachexpert*innen aus den Kommunen entsprechende Ideen und Settings generiert werden. Ein besonderes Augenmerk soll auf Nachhaltigkeit und Verstetigung der bisherigen Bildungsaktivitäten und -strategien gelegt werden, um bisher Geleistetes nicht nur abzusichern, sondern ggf. auch auszubauen.
Der erste Fachtag der Transferagentur Hessen in 2021 wird daher ein vorausschauender Fachtag sein. Fragen, die im Raum stehen, werden neben weiteren sein:

  • Welche Themen werden künftig für Bildungskommunen von Bedeutung sein?
  • Wie wirken sich die durch die Pandemie beschleunigten Prozesse (wie Digitalisierung oder Datenbasierung) auf Konzepte und Strategien des künftigen kommunalen Bildungsmanagements aus?
  • Welche Kompetenzen werden benötigt, und wie können diese gefördert werden?

Prof. Dr. Gerhard de Haan vom Institut Futur der Freien Universität Berlin wird einführend Bildungslandschaften erst retrospektiv und dann vorausschauend betrachten. Im Anschluss werden gemeinsam mit den Teilnehmenden in einem digitalen Prozess, begleitet durch Expert*innen, Szenarien für die Zukunft des datenbasierten kommunalen Bildungsmanagements entwickelt, diskutiert und visualisiert.
 

Ort:

Kurzanleitung zur Einwahl (PDF 729KB)
 

Die Veranstaltung richtet sich an:

kommunale Fach- und Führungskräfte (aus Bildungsmanagement, Bildungsmonitoring, der Koordination für ein bildungsrelevantes Handlungsfeld oder Planungsfunktion).
Eine Einladung kann also gerne an interessierte Kolleginnen und Kollegen, auch aus angrenzenden Fachbereichen, weitergegeben werden.

Informationen & Programm (PDF 369KB)
 

Anmeldung bis 16.04.:

Um eine verbindliche Anmeldung bis Freitag, den 16. April 2021, wird gebeten. Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung über das Online-Portal eveeno
 

Kontakt:

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an

Carolin Seelmann
Telefon 069 27224-735
carolin.seelmann@remove-this.transferagentur-hessen.de

Zurück zum Seitenanfang