Zum Inhalt springen

Sie befinden sich hier:

Wissenswerkstatt
, 10:00 – 13:00 Uhr

Nach dem Bildungsbericht ist vor dem Bildungsbericht: Erfahrungen aus der Erstellung und Veröffentlichung von Bildungsberichten vorstellen und diskutieren

Termin TA Hessen

Die Datenaufbereitung und die Veröffentlichung u.a. in Bildungsberichten sind zentrale Bausteine bei der Einführung und Umsetzung eines DKBM. Mittlerweile hat ein Großteil der Kommunen in der Transferinitiative mindestens einen Bericht veröffentlicht. Im Zuge dieses Entstehungsprozesses wurden viele Erfahrungen gemacht und aus diesen auch schon Konsequenzen für daran anschließende Berichte oder anderer Formate gezogen.
In der zweiten Wissenswerkstatt sollen gemeinsam mit den Teilnehmenden diese Wissens- und Erfahrungsschätze gehoben und dabei die folgenden Fragen erörtert werden:

  • Der Weg zum Bildungsbericht: Was wurde daraus gelernt? Welche Fehler solltem sich nicht wiederholen? Welche Hürden sind erfahrungsgemäß anzutreffen?
  • Die Interpretation und Aufbereitung der Daten: Wie wurde mit Befunden umgegangen? Gab es blinde Flecken? Wurden Fehlschlüsse gezogen?
  • Die Veröffentlichung des Berichts: Was lief gut? Wo gab es Probleme? Was war überraschend?

In einer praxisnahen Expertenrunde sollen Erfahrungen aus dem Aufbau und der Erstellung erster Bildungsberichte und die Schlussfolgerungen daraus für die
anschließende Bildungsberichterstattung im DKBM gemeinsam beleuchtet werden. Dabei werden Wissen und Erfahrungen zum Entstehungsprozess, die dabei zu überwindenden
Hürden bzw. mögliche Fallen/ Fehlschlüsse sowie die Erfolgsfaktoren ausgetauscht und diskutiert. Im nächsten Schritt sollen gemeinsam konkrete Ansätze zur Weiterentwicklung
erarbeitet werden.
 

Ort:

virtueller Konferenzraum

Zur Durchführung verwendet die Transferagentur Hessen das Videokonferenztool Webex.
Hinweise zur Datenverarbeitung sind abrufbar unter https://www.inbas.com/datenschutzhinweise-webex.

Kurzanleitung zur Einwahl (PDF 729KB)
 

Die Veranstaltung richtet sich an:

Kommunen, die mit der Transferagentur Hessen eine Zielvereinbarung abgeschlossen haben, insbesondere an Fachkräfte des Bildungsmanagements und Bildungsmonitorings sowie an Beschäftigte in der Verwaltung, die sich mit Aspekten des DKBMs befassen. Voraussetzung ist, dass die Kommune den Auf- und Ausbau eines DKBM verfolgt.

Informationen und Programm (PDF 260KB)
 

Kontakt:

Bitte melden Sie sich bei Interesse an einer Teilnahme bis 12.10.21 per E-Mail bei:

Hardy Adamczyk
Telefon 069/27224-859
hardy.adamczyk@remove-this.transferagentur-hessen.de oder

Marie-Cécile Neumann
Telefon 069/27224-730
marie-cecile.neumann@remove-this.transferagentur-hessen.de

Zurück zum Seitenanfang