Zum Inhalt springen

Sie befinden sich hier:

Fachtag
, 09:00 – 14:45 Uhr

Aspekte kommunaler Bildung im Wandel - Was geht, was bleibt, was wird?

Termin TA Hessen

Vieles in der Gesellschaft ist in Bewegung und wird es auch in Zukunft bleiben. Was "im Großen" geschieht, wirkt sich ganz konkret "im Kleinen" aus – also dort, wo Menschen aufwachsen und leben, sich bewegen, sich bilden und arbeiten. Der erste Fachtag in diesem Jahr nimmt bestehende und kommende Veränderungen in und für kommunale Bildungslandschaften in den Blick.

Mit einer strategischen Ausrichtung, multiprofessioneller Vernetzung, datenbasierter Steuerung und guter Kommunikation wurden in der Vergangenheit viele Herausforderungen gemeistert und Innovationen in der kommunalen Bildung entwickelt. Darüber hinaus gilt es, sich wichtigen Zukunftsthemen zu widmen: Strukturwandel und Fachkräftesicherung, Integration und Inklusion, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Demokratie- und kulturelle Bildung und weitere. Hinzu kommen aktuelle Herausforderungen der Digitalisierung sowohl in der Bildung selbst als auch zur Vernetzung und Gestaltung neuer Lernräume, Akteure und Formate. Auch die weitere Förderung von "Bildungskommunen" durch ESF und BMBF verdeutlicht dies, indem bisherige Errungenschaften des datenbasierten kommunalen Bildungsmanagements weiter vorangetrieben und verbreitet werden wollen.

Der Fachtag soll zum Anlass genommen werden, um eine Zwischenbilanz zu ziehen und gemeinsam zu schauen, wie sich kommunale Bildungslandschaften entwickelt haben, welche guten Wege hierbei gegangen werden und welche Pfade sich für künftige Entwicklungen eröffnen. Geprägt durch die drängenden Fragen unserer Zeit soll die Rolle von Bildung für gesellschaftliche Wandlungsprozesse und deren Ausgestaltungsmöglichkeiten vor Ort fokussiert werden. Hierzu sind Interessierte aus kommunaler Bildungspolitik und -verwaltung wie auch weitere Akteure aus Bildung und Zivilgesellschaft zur gemeinsamen Diskussion eingeladen: Welche (gesellschaftlichen) Veränderungen und Herausforderungen stehen uns bevor? Welche Rolle spielt Bildung hierfür, jetzt und in Zukunft? Und welche Gestaltungsräume bietet die aktive Formung der Bildungslandschaft vor Ort?

Wie man diesen Themen im Spiegel vielfältiger Veränderungsprozesse mit Unterstützung durch ein datenbasiertes kommunales Bildungsmanagement begegnen kann – dazu werden Impulse und Austausch angeboten.
 

Ort:

virtueller Konferenzraum

Zur Durchführung verwendet die Transferagentur Hessen das Videokonferenztool Webex.
Hinweise zur Datenverarbeitung sind abrufbar unter https://www.inbas.com/datenschutzhinweise-webex.

Kurzanleitung zur Einwahl (PDF 729KB)
 

Die Veranstaltung richtet sich an:

Der Fachtag richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die sich mit aktuellen Veränderungen im Bildungswesen befassen, aus Politik, Kommunalverwaltung, Bildungseinrichtungen, Stiftungen, Verbänden, Forschungseinrichtungen und der Zivilgesellschaft.

Informationen und Programm (PDF 181KB)
 

Programm:

09:00 Uhr Einwahl & Ankommen

09:15 Uhr Ein Blick nach vorn und ein Blick zurück
Dr. Elisabeth Aram, Julia Klausing,Transferagentur Hessen

09:30 Uhr Gesellschaft im Wandel - Bildung im Wandel!
Dr. Karl-Heinz Imhäuser, Montag Stiftung Denkwerkstatt

10:00 Uhr Die Entwicklung kommunaler Bildungspolitik und die (potenzielle) Rolle der Schulträger
Prof. Dr. Sybille Stöbe-Blossey, Forschungsabteilung Bildung, Entwicklung, Soziale Teilhabe, IAQ Uni Duisburg-Essen

10:40 Uhr anschließend Fragen und Diskussion

11:00 Uhr Kaffeepause
 

11:15 Uhr Fachgespräche I & II

12:30 Uhr Mittagspause

13:15 Uhr Fachgespräche III & IV

14:30 Uhr Essenzen & Ausblicke

14:45 Uhr Ende

 

Anmeldung bis 22.04.2022:

Um eine verbindliche Anmeldung bis Freitag, den 22. April 2022, wird gebeten. Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung über das Onlineportal eveeno

 

Kontakt:

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Eva Schäfer
Telefon: 069 27224-731
eva.schaefer@transferagentur-hessen.de

Zurück zum Seitenanfang