NEWSLETTER NR. 04/2019

Liebe Leserinnen und Leser, 

mit der Leitfrage "(Wie) Reden wir eigentlich miteinander?" haben wir im Mai zu unserem Fachtag eingeladen. Dabei wollten wir die für ein funktionierendes dKBM maßgeblichen Faktoren Kommunikation, Transparenz und Partizipation beleuchten. Denn nur mit interkommunalen Absprachen, intensiver Netzwerkarbeit und der Beteiligung aller relevanten Akteure wird das Bildungsangebot vor Ort passgenau für die Bürgerinnen und Bürger gesteuert. Wie dies im Detail umgesetzt werden kann, haben im Mai einige unserer Partnerkommunen auf einem Marktplatz vorgestellt. Wir haben uns sehr über diese Präsentation gefreut, und auch darüber, dass Nachfrage und Zuspruch zu diesem Programmpunkt so hoch waren. Dementsprechend haben wir die Dokumentation des Fachtags noch weiter ausgebaut: Schauen Sie doch nochmal vorbei.

Um die interne Vernetzung kommunaler Verwaltungseinheiten und der damit einhergehenden Sensibilisierung für das Thema dKBM soll es in unserem nächsten Fachtag am 19.11.2019 gehen. Dazu laden wir in Kürze unter dem Titel "Bildung unter einem Dach: Integrierte Planung in Kommunalverwaltungen" ein. Auch hier dürfen Sie wieder spannende Inhalte erwarten, die für den Transfer auf die eigenen Bedarfe sicherlich interessant sind. Merken Sie sich das Datum gerne vor. Auf einen weiteren wichtigen Termin möchten wir Sie unbedingt hinweisen: Die zweite Förderungsrunde von Vielfalts- und Integrationsstrategien im Rahmen des hessischen WIR-Programms ist gestartet. Neu an der zweiten Förderrunde ist, dass jetzt auch Kommunen unter 10.000 Einwohnern die Möglichkeit haben, im Verbund mit einer oder zwei Partnerkommunen einen Förderantrag zu stellen. Bis spätestens 30. November 2019 muss dieser eingereicht werden.

Im Sinne guter Netzwerkarbeit sowie Transparenz wollen wir ebenfalls auf Mikroebene handeln: Künftig weisen wir in unserem Newsletter auf Veranstaltungen unserer Partnerkommunen hin. Sprechen Sie uns an, wenn Sie auch Ihre Veranstaltung hier finden wollen! Doch jetzt erst einmal viel Vergnügen bei der Lektüre.

Hardy Adamczyk und Elisabeth Aram

Projektleitung Transferagentur Hessen




dKBM-Produkte aus ganz Deutschland

weitläufiger, sternenförmig gestalteter Lesesaal

Analoge Bibliothek;
Photo by Geraldine Lewa on Unsplash

Die Transferinitiative hat ihre virtuelle Bibliothek umgezogen und ihr dabei auch neue Funktionen sowie ein verändertes Aussehen verliehen. 

Mehr Informationen




Bundesweiter Support durch KOSMO

Grafik mit der Wort-Bild-Marke der neuen Koordinierungsstelle

Deutschlandkarte mit KOSMO-Logo;
Bild: Transferagentur Brandenburg

Die Transferinitiative hat mit KOSMO eine neue Koordinierungsstelle zur Stärkung des kommunalen Bildungsmonitorings auf Bundesebene ins Leben gerufen.

Zu den Aufgaben und nächsten Terminen

 





Partizipativ zur strategischen Vielfalt

Bunte Pfeile laufen im Zentrum zusammen.

Einheit in der Vielfalt;
Bild: Gerd Altmann/ Pixabay

Im Rahmen des hessischen WIR-Programms läuft aktuell noch die zweite Runde der Förderung von Vielfalts- und Integrationsstrategien in hessischen Kommunen.

Mehr Details für potentielle Antragsteller




farbiger Schriftzug mit erläuterndem Logotext

Programmlogo der OloV-Strategie/ Quelle: Hessische Landesregierung (HKM/ HMWEVW)

Die Transferagentur Hessen gestaltet Ende Oktober ein Fachforum auf der bundesweiten Tagung der Hessenweiten Strategie OloV in Limburg.

Mehr zu den Hintergründen, Inhalten und weiteren Programmpunkten




Caritas veröffentlicht Bildungschancen-Studie

Schüler freut sich über die ausgegebene Bewertung am Schuljahrsende.

Absolvent hält Zeugnis in den Händen;
Foto: Tim Reckmann/ pixelio.de

Mit einer interaktiven Deutschlandkarte präsentiert der Deutsche Caritasverband (DCV) die aktuellen Zahlen der Schulabgehenden ohne Hauptschulabschluss in seiner diesjährigen Bildungschancen-Studie.

Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse sowie weiterführende Details




Hochschul-Bildungs-Report 2020

Notebook mit digitalen Lerninhalten

neue Lernmedien; Bild: kalhh/ Pixabay

Der diesjährige Bericht nimmt erstmalig das Thema der sogenannten "Education-Start-ups" in den Blick. In diesem dynamischen Wachstumsmarkt könnten sich Kooperation mit Hochschulen positiv auf die Weiterbildungsbeteiligung von Akademikern auswirken, die immer noch hinter den für 2020 anvisierten Zielen zurückbleibt.

Zur vollständigen Meldung




Lehrermangel an Grundschulen zukünftig noch größer als erwartet

Männliche Lehrkraft vor einer Grundschulklasse

Grundschullehrer mit Klasse;
Bild: Steve Riot/ Pixabay

In einem aktuellen Policy Brief haben Bildungsforscher für die Bertelsmann Stiftung einen weitaus höheren Bedarf an Lehrkräften bis 2025 errechnet als von der Kultusministerkonferenz der Länder (KMK) im vergangenen Herbst kalkuliert. Grundlage sind neue Zahlen des Statistischen Bundesamtes.

Zum vollständigen Artikel




Bildungsmappe im Landkreis Darmstadt-Dieburg

Wappen des Landkreises

Logo des Landkreis Darmstadt-Dieburg/ Quelle: Kreis Darmstadt-Dieburg

Der Landkreis Darmstadt-Dieburg hat mit dem Ablagesystem "Meine Bildungsmappe" ein Erfolgsprodukt des Fachgruppentreffens für die Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte eingeführt.




Verantwortungsgemeinschaft als Erfolgsmodell

große und kleine Menschen als Scherenschnitt

Gruppe von Erwachsenen und Kindern;
Bild: Stephanie Hofschlaeger/ pixelio.de

Das Präventionsprojekt der Familienklassen, das der Lahn-Dill-Kreis seit knapp zehn Jahren erfolgreich durchführt, wird jetzt von der Landesregierung auch als Pilotprojekt auf Hessen ausgeweitet.

Weiterführende Informationen




Neu: Veranstaltungen in Kommunen

  • Wetteraukreis: Bildungslandschaft Wetterau. Zusammen. Gestalten.
    Bildungskonferenz 16.10.2019, Kreishaus Friedberg
    Mehr Informationen (PDF 232KB)

  • Landkreis Groß-Gerau: Bildung für den Kreis von morgen - ab sofort
    Bildungskonferenz 07.11.2019, Landratsamt Groß-Gerau
    Mehr Informationen

  • Landkreis Fulda: Bildungsauftrag und Digitalisierung: Chancen - Herausforderungen - Perspektiven
    Bildungskonferenz 12.11.2019, Bonifatiushaus Fulda
    Mehr Informationen



Fachtag der Transferagentur Hessen: "Bildung unter einem Dach - Integrierte Planung in Kommunalverwaltungen"

Eingangsbereich der Frankfurter Tagungsstätte

Eingang des Tagungshauses am Domplatz;
Foto: Joachim Storch/ INBAS GmbH

Der Anspruch einer integrierten Planung verweist auf die Notwendigkeit, Planungsprozesse nicht sektoral, sondern vernetzt und aufeinander abgestimmt zu gestalten. Doch wie schaffen Kommunen den Schritt von isolierten Fachplanungen hin zu einer integrierten Bildungsplanung? Dieser und weiteren Fragen zu Rollen von Management, Koordination und Monitoring wollen wir zusammen mit Expertinnen und Experten aus Politik, Wissenschaft und kommunaler Praxis diskutieren (u.a. Dr. Peter Bartelheimer, SOFI Uni Göttingen). Bitte merken Sie sich den Termin jetzt schon vor. Das detaillierte Programm finden Sie in Kürze auf unserer Website.




Dokumentation: Marktplatz der Kommunen

Zwei Frauen betrachten gemeinsam die Darstellung des Landkreis Fulda.

Teilnehmende am Stand einer Kommune; Foto: Milton Arias/ INBAS GmbH

Im Mai dieses Jahres fand ein erster Fachtag Transferagentur Hessen unter dem Titel: "(Wie) Reden wir eigentlich miteinander?! Kommunikation und Beteiligungskultur im kommunalen Bildungsmanagement" in Offenbach statt. In diesem Kontext stellten hessische Kommunen auf einem Marktplatz Beispiele vor, wie Partizipation und Dialog im Rahmen ihres lokalen Bildungsmanagements und/oder ihrer Bildungskoordination gestärkt werden kann. Aufgrund des großen Interesses sowohl während des Fachtages als auch im Anschluss daran erhielten die ausstellenden Kommunen im Nachgang nochmals Gelegenheit, ihre Beispiele umfassend darzustellen und damit weiteren Interessierten zugänglich zu machen.

Detaillierte Dokumentation der Marktplatz-Präsentationen




Dokumentation: Barcamp Bildungslandschaften

Außenansicht des Tagungshauses

Von Epizentrum - Eigenes Werk, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=25260953

Mit dem Barcamp Bildungslandschaften hat die Transferagentur Hessen ein neues Veranstaltungsformat erfolgreich erprobt. Unter dem Motto "Voneinander Lernen zum Aufbau kommunaler Bildungslandschaften" kamen die Teilnehmenden im Gewerkschaftshaus Frankfurt zusammen, um sich selbstorganisiert zu den Themen auszutauschen, die für sie gerade akut waren.

Zur Kurzdokumentation




Veranstaltungen: Programmvorschau Oktober bis November 2019

Die Transferagentur Hessen möchte Sie auf folgende Veranstaltungen aufmerksam machen:

  • Nachhaltigkeit sichern, Verstetigung erreichen – Wege und Möglichkeiten der kommunalen Bildungskoordination
    Fachgruppe 23.10.2019, Ostpol Gründercampus Offenbach am Main

  • Indikatorenentwicklung und Kennzahlenauswahl im kommunalen Bildungsmonitoring
    Fachgruppe 24.10.2019, vhs Offenbach am Main

  • Bürgerinteresse im Fokus - Agile Ansätze im Kommunalen Bildungsmanagement
    Strategieforum Bildungsmanagement 31.10.2019, Groß-Gerau

  • Bildung unter einem Dach: Integrierte Planung in Kommunalverwaltungen
    Fachtag 19.11.2019
    , Haus am Dom Frankfurt am Main

Da die Bedarfe der hessischen Kommunen stetes Leitmotiv der Transferagentur Hessen sind, sieht die Veranstaltungsplanung Spielräume für weitere Themen und/oder Formate vor. Es lohnt sich also, die aktuelle Terminübersicht im Auge zu behalten und einen Blick auf unsere Website zu werfen.




Impressum

Herausgeber:
Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement Hessen
INBAS Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik GmbH
Herrnstraße 53, 63065 Offenbach am Main
Tel.: +49(0)69 27224-0, Fax: +49(0)69 27224-30, E-Mail: info@inbas.com

Geschäftsführung: Dr. Elisabeth Aram, Dr. Wolfgang Schlegel, Registergericht: Amtsgericht Offenbach, HRB Nr. 11487, USt-IdNr.: DE 162655538, Internet: www.inbas.com 

Kontakt: Hardy Adamczyk, Tel.: +49(0)69 27224-750,
E-Mail: info@transferagentur-hessen.de, Internet: www.transferagentur-hessen.de 

Fotos und Logos: Epizentrum, Kreis Darmstadt-Dieburg, INBAS GmbH, Land Hessen, Pixabay, Pixelio, Transferagentur Brandenburg, Unsplash