NEWSLETTER NR. 02/2019

Liebe Leserinnen und Leser,

Demokratie braucht Bildung und umgekehrt. Den zentralen Stellenwert von kommunalen Bildungsmanagement in diesem Zusammenhang sowie die kommunikativen Herausforderungen, die Demokratiebildung gerade auch aktuell mit sich bringt, haben wir auf unserem Fachtag im Mai verschiedentlich beleuchtet. Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis erörterten mit uns und rund 100 Teilnehmenden alternative Partizipationsmodelle sowie die Grundlagen von Demokratieverständnis und die Rolle von Kommunikationsprozessen sowohl allgemein als auch in Bezug auf die Darstellung von Daten. Darüber hinaus haben wir uns sehr über den Marktplatz der Kommunen gefreut, der die Bedeutung und den Handlungsspielraum von kommunalem Bildungsmanagement in diesem Thema mit vielerlei Beispielen deutlich gemacht hat. Weitere Inhalte sowie einige Impressionen können Sie der Dokumentation des Fachtags entnehmen.

Neben den vielen Impulsen erhielten die Teilnehmenden des Fachtags noch eine weitere zukunftsweisende Information, die ich mit großer Freude heute offiziell bekannt geben darf: Hardy Adamczyk und ich leiten seit dem 01. Juni 2019 als kollegiales Führungsteam die Transferagentur Hessen. Er ist nicht nur ein Experte für Bildungsübergänge, insbesondere im Feld der beruflichen Bildung, er ist auch ein langjähriger Kenner Hessens und der Bildungslandschaften unseres Bundeslandes und ist sehr gut vernetzt.

Gut funktionierende Kooperationen sind auch Dreh- und Angelpunkt für das datenbasierte kommunale Bildungsmanagement. Dieses Thema wird uns selbstverständlich noch weiter beschäftigen. Daher möchte ich Sie jetzt schon auf unseren nächsten Fachtag "Bildung unter einem Dach" am 19. November hinweisen, bei dem wir uns den integrierten Planungsansätzen widmen wollen. Was außerdem wichtig ist und sein wird, haben wir in diesem Newsletter für Sie aufbereitet.

Ihnen einen guten Sommeranfang und jetzt erst einmal viel Vergnügen bei der Lektüre

Ihre Elisabeth Aram

Projektleiterin Transferagentur Hessen




Fachforum Datenbasiertes Bildungsmanagement

Blick auf das Kölner Tagungsgelände mit verschiedenen Gebäuden

Außengelände mit Tagungshaus/ Bild: KOMED im MediaPark GmbH

Ende Mai hatte die Transferinitiative Kommunales Bildungsmanagement Bildung integriert-Kommunen zum zweitägigen Fachforum "Datenbasiertes Bildungsmanagement" nach Köln eingeladen. Eine ausführliche Veranstaltungsdokumentation mit den Präsentationen aus dem Plenum und den Workshops, eine Fotodokumentation der Workshops sowie ein Bilderbogen mit Impressionen ist auf der Internetpräsenz der Transferinitiative verfügbar:

Mehr Informationen




Grundbildungsstudie LEO 2018

grüne Tafel mit Groß- und Kleinbuchstaben in weißer Kreideschrift

Schultafel mit Alphabet; Foto: S. Hofschlaeger/ pixelio

Wie es um die Lese- und Schreibkompetenzen der deutschsprechenden Erwachsenen in der Bevölkerung bestellt ist, hat die aktuelle Studie Level One 2018 der Uni Hamburg im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung untersucht. Die Ergebnisse geben auch Aufschluss über die Entwicklung dieser Fähigkeiten seit dem ersten Report dieser Art 2011.

Zum gesamten Artikel

 

 




Schnittstellen in der Sozialpolitik

farbige, konzentrische Kreise, die sich überschneiden

bunte Schnittmengen; Bild: Clker-Free-Vector-Images/ Pixabay

Eine Studie zu Kooperationen bei Jugendberufsagenturen hat das Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen (UDE) veröffentlicht.

Mehr Informationen sowie ein Link zum gesamten Report

 

 




Kreis Groß-Gerau und TA Hessen erweitern Kooperation

Symbol für die südhessische Gebietskörperschaft

Logo Landkreis Groß-Gerau, Quelle: Landkreis Groß-Gerau

Neben dem Förderprogramm der "Kommunalen Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte" nimmt der Kreis Groß-Gerau jetzt auch am BMBF-Programm "Bildung integriert" teil. Dazu wurde die bestehende Zielvereinbarung mit der Transferagentur Hessen erweitert, welche beide Parteien nun unterzeichnet haben.




Mehr Übersicht und Transparenz für Neuzugewanderte in Marburg-Biedenkopf

Symbol für mittelhessische Gebietskörperschaft

Logo Landkreis Marburg-Biedenkopf, Quelle: LK Marburg-Biedenkopf

Für Neuzugewanderte bietet der Kreis Marburg-Biedenkopf neuerdings den Ordner "Meine Bildungs-Mappe" an.

Wie dieser aufgebaut ist und aussieht, erfährt man hier.




Neue Lernbegleitungen in Offenbach

Symbol für südhessische Großstadt am Main

Logo Stadt Offenbach, Quelle: Stadt Offenbach

Zugewanderte Kinder haben in Offenbach die Möglichkeit, von ehrenamtlichen Lernbegleitungen in der Schule Unterstützung zu erfahren. Aktuell haben 15 weitere Helfende eine Ausbildung hierfür absolviert.

Mehr zur Idee und ihrer Umsetzung




Lahn-Dill-Kreis veröffentlicht Datenkurzbericht

Symbol einer mittelhessischen Gebietskörperschaft

Logo Lahn-Dill-Kreis, Quelle: Lahn-Dill-Kreis

Mit dem aktuellen "Datenkurzbericht Bildung" verschafft sich der Lahn-Dill-Kreis einen Überblick über die Bildungssituation seiner Bevölkerung im gesamten Lebenslauf. Das Format dient als "Wasserstandsmeldung" innerhalb der Bildungsberichterstattung der Kommune, auf die zeitnah reagiert werden soll.

Inhalte und weitere Details




Hardy Adamczyk wechselt in die Leitung der Transferagentur Hessen

Porträtfoto des neuen Leiters der Transferagentur Hessen

Neues Projektleitungsmitglied Hardy Adamczyk

Seit dem 1. Juni 2019 hat Hardy Adamczyk die Leitung der Transferagentur Hessen übernommen. Er verstärkt damit das Leitungsteam, denn Dr. Elisabeth Aram bleibt als seine Stellvertretung dem Projekt weiterhin erhalten. Mit Hardy Adamczyk hat die Transferagentur einen erfahrenen Netzwerker gewonnen, der bereits sehr vertraut mit dem Land Hessen, der bildungspolitischen Arbeit sowie den kommunalen Verwaltungsstrukturen ist. So hatte der diplomierte Sozialarbeiter jahrelang in einer Kommune die Leitung des Sachgebiets Jugendförderung inne. Zudem leitet Adamczyk seit 2002 verschiedene Projekte und Programme der INBAS GmbH, unter anderem begleitete er die Regiestelle der Kompetenzagenturen in der Modellphase des Projekts des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) bis zur Umsetzung an über 200 Standorten in Deutschland. Zum Kenner des hessischen Bundeslandes wurde Hardy Adamczyk spätestens während der Mitarbeit bei Aufbau und Betrieb der Servicestelle für Netzwerke der beruflichen Bildung in Hessen. Diese Kenntnisse konnte er zuletzt mit der Entwicklung, der Steuerung und der Umsetzung des Modellprogramms "Qualifizierte berufspädagogische Ausbildungsbegleitung in Berufsschule und Betrieb (QuABB)" im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen (HMWVL) und dem Hessischen Kultusministerium (HKM) vertiefen, dessen hessenweite Koordinierungsstelle Hardy Adamczyk seit 2009 geleitet hat.

"Das Konzept von datenbasierten kommunalem Bildungsmanagement überzeugt durch seinen ganzheitlichen Ansatz. Aus meiner Erfahrung weiß ich, wie wichtig die fach- und ämterübergreifende Zusammenarbeit für das gemeinsames Ziel ist. Und mich persönlich begeistert die Idee des lebenslangen Lernens. Gerade der Bereich der beruflichen Bildung hat mir immer wieder gezeigt, wie zentral auch hier eine solide Grundlagenbildung und das stete Weiterbilden sind. Darüber hinaus freue ich mich, meinen bisherigen Blickwinkel auf den gesamten Lebenslauf weiten zu können. Insbesondere die hessischen wie auch bundesweiten Netzwerke gemeinsam mit unserem Team weiter voranzutreiben, ist mir ein großes Anliegen, dem ich mich sehr gerne widmen werde.", so der Experte für Übergänge. Wir heißen ihn herzlich willkommen!




Wir suchen Verstärkung!

bunte Lettern vor einem Holzhintergrund

Jobangebote; Bild: kai kalhh/ Pixabay

Für die Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement Hessen suchen wir ab sofort eine Wissenschaftliche Fachkraft (m/w/d) mit dem Arbeitsschwerpunkt Curriculumsentwicklung.

Weitere Details können der Stellenausschreibung auf dem
Internetauftritt der INBAS GmbH

entnommen werden.




Wolfgang Petran im Ruhestand

Bild des jetzigen Ruheständlers

Wolfgang Petran Anfang 2015

Zum 31.05.2019 hat die Transferagentur Hessen den Kollegen Wolfgang Petran in den Ruhestand verabschiedet. Petran war seit September 2014, also von Anbeginn, Mitglied des Projektteams. Er hat sich insbesondere dem Wissensmanagement gewidmet; große Stärken zeigte er unter anderem in der Sichtung und Aufbereitung von Studien sowie der Recherche und Analyse von wichtigen Themen.

Das Team der Transferagentur wird Wolfgang Petran sowohl menschlich als auch fachlich sehr vermissen und wünscht ihm alles Gute für die neue Lebensphase.




Dokumentation: Fachtag Kommunikation und Beteiligungskultur

Die Leiterin der Transferagentur Hessen heißt die Tagungsgäste willkommen.

Plenum in der Alten Schlosserei Offenbach; Foto: Milton Arias/ INBAS GmbH

Die Dokumentation des ersten Fachtags der Transferagentur Hessen in diesem Jahr ist online. Er fand im Mai unter dem Titel: "(Wie) Reden wir eigentlich miteinander?! Kommunikation und Beteiligungskultur im kommunalen Bildungsmanagement" in Offenbach statt.

Detaillierte Veranstaltungsdokumentation einschließlich Bildimpressionen, Vorträgen und Fachforen




Transferagentur Hessen zu Gast auf OloV-Konferenz

Zwei Frauen pinnen Moderationskarten an eine Stellwand.

Diskussionsrunde am 26.03.2019; Bild: Pineda Fotografie, Jancey Pineda

Im März hat die Transferagentur Hessen sich und ihre Arbeit auf der Regionalkonferenz der hessenweiten Strategie OloV (Optimierung der lokalen Vermittlungsarbeit im Übergang Schule – Beruf) in Kassel vorgestellt. Hier konnten wichtige Schnittstellen für beide Programme identifiziert werden.

Zur vollständigen Meldung




Einsteigerseminar für neues Personal in "Bildung integriert"-Kommunen

Hochhauskulisse am Main

Frankfurter Skyline; Foto: Lupo/ pixelio

Gemeinsam haben die Transferagentur Hessen und Rheinlandpfalz-Saarland Ende März zum Seminar Bildung integriert – Das kleine Einmaleins des datenbasierten Kommunalen Bildungsmanagements" nach Frankfurt am Main geladen.

Mehr zur Kooperationsveranstaltung




Veranstaltungen: Programmvorschau August bis November 2019

Die Transferagentur Hessen möchte Sie auf folgende Veranstaltungen aufmerksam machen:

  • Wissen teilen statt Räder neu erfinden - Voneinander Lernen zum Aufbau kommunaler Bildungslandschaften
    Barcamp 14.08.2019, SAALBAU Gewerkschaftshaus Frankfurt am Main

  • Gut aufgestellt für erfolgreiche Kooperation
    Gruppencoaching 03.09.2019, Offenbach am Main

  • Mit Daten argumentieren – Bildung und Migration in der Kommune
    Seminar 19.09.2019, Ökohaus Ka Eins Frankfurt am Main

  • 8. Fachgruppentreffen Bildungsmonitoring
    Fachgruppe 10/2019, INBAS GmbH Offenbach am Main

  • Nachhaltigkeit und Verstetigung
    Fachgruppe 23.10.2019, Ostpol Gründercampus Offenbach am Main

  • Strategieforum Bildungsmanagement 31.10.2019, Groß-Gerau

  • Integrierte Planungsansätze in Kommunalverwaltungen
    Fachtag 19.11.2019
    , Haus am Dom Frankfurt am Main

Da die Bedarfe der hessischen Kommunen stetes Leitmotiv der Transferagentur Hessen sind, sieht die Veranstaltungsplanung Spielräume für weitere Themen und/ oder Formate vor. Es lohnt sich also, die aktuelle Terminübersicht im Auge zu behalten und einen Blick auf unsere Website zu werfen.




Impressum

Herausgeber:
Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement Hessen
INBAS Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik GmbH
Herrnstraße 53, 63065 Offenbach am Main
Tel.: +49(0)69 27224-0, Fax: +49(0)69 27224-30, E-Mail: info@inbas.com

Geschäftsführer: Dr. Elisabeth Aram, Dr. Wolfgang Schlegel, Registergericht: Amtsgericht Offenbach, HRB Nr. 11487, USt-IdNr.: DE 162655538, Internet: www.inbas.com 

Kontakt: Hardy Adamczyk, Tel.: +49(0)69 27224-750, E-Mail: info@transferagentur-hessen.de, Internet: www.transferagentur-hessen.de 

Kopfgrafik: WERBEAGENTUR Konzept-fünf - Design und Werbung, Offenbach, www.konzept-fuenf.de
Fotos und Logos: INBAS GmbH, KOMED im MediaPark GmbH, Landkreis Groß-Gerau, Lahn-Dill-Kreis, Landkreis Marburg-Biedenkopf, Pineda Fotografie, Pixabay, Pixelio, Stadt Offenbach