Zum Inhalt springen

Sie befinden sich hier:

05.07.2019

Orientierung und Information zu Bildungsangeboten vor Ort

Umfangreiches Webverzeichnis für die Region Fulda verfügbar

Drei Mitarbeitende des Landkreis Fulda vor einem PC-Arbeitsplatz
v.l.n.r.: Bildungsmanager Matthias Feuerstein, Jugendhilfeplanerin Uta Riegel und Bildungsmonitorer Julian Heins im Bildungsbüro. Foto: Klaus Listmann

Das Bildungsbüro hat über 600 Lernorte des Landkreises katalogisiert und im Mai 2019 online gestellt. Mit dieser virtuellen Plattform hat der Landkreis Fulda einen weiteren wichtigen Schritt zur Herstellung von Transparenz in der regionalen Bildungslandschaft vollzogen. Das Verzeichnis soll dabei kontinuierlich ausgebaut und weiterentwickelt werden. Die vielfältigen Angebote richten sich an unterschiedliche Zielgruppen: von der frühkindlichen Bildung, über die Schulen sowie die außerschulische Kinder- und Jugendbildung bis hin zu Erwachsenen-, Fort-, und Weiterbildung sind alle Stationen des Lebenslangen Lernens sowie Formate der non-formalen Bildung (zum Beispiel Volkshochschulen, Vereine, Umweltbildungszentren) enthalten. Bei der Auswahl der Lernorte hat das Bildungsbüro zudem darauf geachtet, dass sie in ihrer Eigenschaft als "gestaltetes Lernarrangement" eine pädagogische Anleitung oder Begleitung für den Lernenden gewährleisten. Filterfunktionen und eine interaktive Karte helfen interessierten Bürgerinnen und Bürgern bei der Suche nach den passenden Angeboten. Julian Heins, Bildungsmonitorer des Landkreises Fulda, zeigt sich daher überzeugt: "Das Webverzeichnis erleichtert ungemein die Suche nach Lernorten in der Region Fulda. Zudem bekomme ich schnell einen Überblick über das lokale Angebot in meiner Nähe. Das schafft Orientierung und beschleunigt die Kontaktaufnahme."

Die Transferagentur Hessen begleitet den Landkreis Fulda seit Frühjahr 2016 bei der ganzheitlichen Gestaltung und Weiterentwicklung seiner kommunalen Bildungslandschaft. Seit Herbst 2016 engagiert sich der Kreis im Förderprogramm "Bildung integriert" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Das Bildungsbüro des Landkreis Fulda wurde im Januar 2017 eröffnet und bündelt außer dem Personal für das "Bildung integriert"-Vorhaben auch die Fachkräfte im Bundesprogramm "Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte" (ebenfalls BMBF) an einem zentralen Ort.

Weitere Informationen zum Thema auf der Internetpräsenz der Transferagentur Hessen:

Meldung zur Fuldaer Bildungskonferenz vom 05.06.2018

Meldung zur Eröffnung des Bildungsbüros für den Landkreis Fulda vom 13.02.2017