Zum Inhalt springen

Sie befinden sich hier:

Neues Förderprogramm "Bildungskommunen": Informationen jetzt online

Die weitere Entwicklung des datenbasierten Bildungsmanagements in den Kreisen und kreisfreien Städten in Deutschland sollen auch nach 2022 weiter gefördert werden. Mit dem neuen ESF Plus-Programm "Bildungskommunen" des Bundeministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) soll der Ausbau kommunaler Bildungslandschaften weiter unterstützt werden. Damit sollen drängende Herausforderungen im Bildungsbereich strukturell wie auch thematisch angegangen werden. Erste Informationen zum Programm "Bildungskommunen" sind nun gemeinsam mit einem Fragen- und Antwortenkatalog (FAQ) einsehbar.

Landkreise und kreisfreien Städte, die ein datenbasiertes kommunales Bildungsmanagement aufbauen oder weiterentwickeln möchten und sich dabei den Herausforderungen der Digitalisierung stellen, dem Aufbau von Kooperationen widmen und den Ausbau zukunftsträchtiger Bildungsthemen angehen wollen, können eine Förderung beantragen. Dabei ist es unerheblich, ob die Kommunen bereits in vorhergehende Förderprogramme wie „Bildung integriert“ oder „Lernen vor Ort“ bereits beteiligt waren.

Ein thematischer Schwerpunkt des neuen ESF Plus-Programms "Bildungskommunen" soll die Etablierung digital und analog vernetzter Bildungslandschaften für das lebensbegleitende Lernen sein. Bildungskommunen können darüber hinaus spezifische thematische Schwerpunkte wählen. Mögliche Themen sind Kulturelle Bildung, Demokratiebildung/Politische Bildung, Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), Integration durch Bildung und Inklusion sowie Fachkräftesicherung/Bildung im Strukturwandel.

Alle Informationen zum geplanten Programm und zukünftig auch zur Bewerbung um eine Förderung sind auf der stets aktualisierten Programm-Website zu finden. Hier werden auch in Bälde Details zur geplanten Infoveranstaltungen für Bildungskommunen der Projektträger Deutsche Luft- und Raumfahrttechnik (DLR) und der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft Bahn See (DRV KBS).

Weitere Informationen

Zurück zum Seitenanfang