Zum Inhalt springen

Sie befinden sich hier:

Kassel wird Modellkommune von „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“

Die Stadt Kassel geht voran in Sachen "Bildung für Nachhaltige Entwicklung" (BNE) und ist ab sofort eine von bundesweit rund 50 Modellkommunen. Dafür haben Oberbürgermeister Christian Geselle und Bildungsdezernentin Ulrike Gote eine Zielvereinbarung mit dem BNE-Kompetenzzentrum Bildung – Nachhaltigkeit – Kommune unterzeichnet.

In den nächsten drei Jahren will die nordhessische Stadt den Bereich Bildung in Bezug auf unterschiedlichen Handlungsfelder noch stärker mit den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen verknüpfen. Dabei wird von der Kita bis zur Hochschule sowie Weiterbildungsangeboten das gesamte Bildungsspektrum betrachtet – gemeinsam mit allen relevanten Trägern und Initiativen. "Die Stadt Kassel hat bereits 2019 mit 30 anderen Städten ein Positionspapier zur Nachhaltigen Stadt mitentwickelt. Umso mehr freut es mich, dass wir jetzt in dieser Kontinuität als Modellkommune ausgewählt wurden. Das ist ein wichtiger Schritt in Richtung nachhaltige Zukunft für uns alle und ein wesentlicher Schlüssel für den nachhaltigen gesellschaftlichen Wandel", betont Oberbürgermeister Christian Geselle. Bildungsdezernentin Ulrike Gote ergänzt: "Es geht darum, durch Bildung eine Grundlage zu schaffen, damit sowohl alle jetzt lebenden Menschen, aber auch alle zukünftigen Generationen auf einem gesunden Planeten leben können, der für alle ein gutes Leben ermöglicht".

Die Umsetzung erfolgt in mehreren Schritten. Zunächst wird eine Bestandsaufnahme von vorhandenen Angeboten gemacht. „Wir wollen die vielen Einzelprojekte sichten, bei Bedarf bündeln und gemeinsam mit den Bildungspartnerinnen und Bildungspartnern zu einem dauerhaften gut vernetzten System ausbauen,“ so Ulrike Gote. "Bei diesem Aufbau von entsprechenden Strukturen helfen Workshops sowie der Austausch mit anderen Modellkommunen. Wir freuen uns auf die Unterstützung und profitieren von der begleitenden Forschung, die uns immer wieder zurückspiegeln kann, wie weit wir unseren selbst gesteckten Zielen schon nähergekommen sind und welche Strecke noch vor uns liegt."

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Verbundprojekt BNE-Kompetenzzentrum Bildung - Nachhaltigkeit – Kommune begleitet circa 50 Modellkommunen bundesweit bei der systematischen Weiterentwicklung und Implementierung von BNE auf lokaler Ebene. Das Ziel ist dabei, Ansätze und Initiativen zu BNE stärker mit dem datenbasierten kommunalen Bildungsmanagement (DKBM) zu verknüpfen und Prozesse vor Ort basierend auf empirischer Forschung zu optimieren.

DKBM hat in der Stadt Stadt Kassel schon länger einen wichtigen Stellenwert: Bereits seit September 2019 nimmt die Stadt Kassel auch am Programm "Bildung integriert" des BMBF teil. In diesem Zusammenhang begleitet die Transferagentur Hessen die nordhessische Stadt beim Ausbau ihrer kommunalen Bildungslandschaft.

Zur Pressemeldung der Stadt Kassel

Zurück zum Seitenanfang